Freitag, 1. Mai 2015

Rezension #41: Bird Box - Schließe deine Augen von Josh Malerman

Ich sehe was, das du nicht siehst - und es ist tödlich...
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

Daten zum Buch:

 Titel: Bird Box - Schließe deine Augen
Autor: Josh Malerman
Verlag: penhaligon
Seiten: 320 Seiten
Typ: Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7645-3121-8
Preis: 19,99€
Erschienen: 16. März 2015 


Gelesen durch: Bloggdeinbuch
Danke an das Bloggdeinbuch-Team!


Charaktere:

Malorie:

Malorie ist die Hauptfigur in diesem Buch und ich mochte sie direkt, da sie mir sehr aufrichtig und sympathisch rüber kam. Was mich an diesem Charakter sehr überzeugt hat ist, dass sie nicht ständig die selbe blieb sondern das sie sich im laufe des Buches immer und immer wieder gewandelt hat und immer eine neue Seite von sich preis gegeben hat. Mir gefällt dies sehr gut und hat mir gezeigt, dass sich der Autor bei ihr als Protagonistin sehr viel Mühe gegeben hat, damit sie nicht zu eintönig ist und dies ist ihm sehr gut gelungen. Ich mochte sie sehr gerne und sie hat mich dauerhaft überrascht und mich immer wieder ans Buch gefesselt.


Schreibstil:

Ich muss echt sagen, der Autor Josh Malerman versteht etwas von Spannung und dessen Ablauf. Die Spannung wurde präzise und gezielt an den richtigen Stellen eingefügt und dann auch noch sehr sehr toll beschrieben/geschrieben, dass es mich als Leser ans Buch gefesselt hat. Dazu kommt, dass der Autor sehr authentisch und flüssig geschrieben hat, dass es ein leichtes Spiel war das Buch zu lesen ohne zu holpern oder sonstige Fallen. Außerdem ist der Schreibstil so, dass man sich das was geschrieben wurde auch schön bildlich vorstellen kann, was mir sehr gut gefallen hat.


Meine Meinung:

Meiner Meinung nach ist dies ein gelungenes Buch des Autors. Was mir an diesem Buch sehr sehr gut gefallen hat ist, dass es von der Sichtweise immer wechselnd war zu Kapitel zu Kapitel. Mal wurde die "frühere" Zeit von Malorie erzählt und mal das "Jetzt", wie sie flüchtet. Dies war ein Punkt wo ich sagte, dass es mir sehr gut gefallen hat und wo ich kein Buch abziehen kann, denn eins habe ich abgezogen und zwar wurde es zum Ende hin etwas verwirrend von der Sichtweise her und dies gefiel mir nicht so, jedoch war der Rest des Buches einfach sehr toll. 
Das Cover ist meiner Meinung nach auch sehr schön, denn dieses schwarz und grau passt zu der neuen Welt mit den Augenbinden und die zwei Vögelchen auf dem Cover im runden Kreis erinnern mich an die Kiste mit den zwei Vögeln die Alarm geschlagen haben. Ein sehr gelungenes Cover.


Meine Bewertung:

4 von 5 Büchern!

Buch des Monats: #April 2015




Hallo zusammen,

nach sehr viel Arbeitsstress und kaum Zeit für's lesen und bloggen, kommt heute wieder das Buch des Monats und zwar für April 2015!

Für April wurde folgendes Buch ausgelost:


Der Glühwürmchensommer
von: Gilles Paris


Herzlichen Glückwunsch!