Navigation

Mittwoch, 12. April 2017

[Rezension #182] Without Worlds von Kerstin Ruhkieck

Dark Diamonds ** 31.03.2017 ** Einzelband ** 350 Seiten ** eBook: 4,99€
Wir werden deine Bitte verücksichtigen, hatte
Donaldus gesagt. Nun kriechen seine Worte wieder aus
meinem Unterbewusstsein hervor und vergiften mich
mit aufgeregter Zuversicht.
~ Seite 92, Zeile 5 bis 8 ~
**Die Liebe stirbt zuletzt…**

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…​

Zum Cover kann ich nur WOW sagen. Meiner Meinung nach haben sich die Coverdesigner hier selbst übertroffen, da sie die Stimmung im Buch darauf sehr gut eingefangen haben. Düster und Spannung, genau dies strahlt das Cover für mich aus! Das rote Kleid ist so ein Highlight im gesamten Cover, da es einfach die Frau hervorhebt und definitiv ein Blickfang darstellt.

Die Kapitellänge ist zwar länger als gewohnt aber Kerstin hat diese nicht willkürlich so gestaltet, denn ich fand, dass in jedem Kapitel sehr viel Spannung lag und deshalb war die Kapitellänge echt sehr gut lesbar und machte auch keine Probleme beim lesen.

Der Schreibstil der Autorin war durchweg spannend gehalten und auch sehr gewaltig. Ich mochte den Stil sehr, da er echt flüssig war zu lesen und ohne große Wortschwierigkeiten. Durch das bildhafte darin war es auch sehr angenehm, sich die Szenen der einzelnen Kapitel vor dem Auge zu sehen und das hat mir echt gut gefallen.

Was soll ich zu den Charakteren sagen? Clara ist eine 21 jährige, die durch den Untergang der Welt ihre Familie verloren hat und sich nun als "Roter Engel" in ihrer Wohnsituation durchschlagen muss. Clara ist in meinen Augen eine starke und tapfere Protagonistin, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Auch sämtliche Nebencharaktere waren in diesem Werk zugange und ich weiß einfach nicht wie ich diese zuordnen soll, denn es waren nette dabei aber auch sehr zwielichtige. Clara ist auf jeden Fall sehr stark und mutig, auch wenn sie es kaum zeigt.

Die Story an sich ist durchaus komplex aber trotz dessen gelang es Kerstin das es sich sehr gut lesen lies. Ich merkte auch, dass die Autorin sich auf Clara und ihre Gefühle eingelassen hat und auch die Szenerie einfach düster dargestellt hat und beides zusammen hat sich auf die Handlung durchweg positiv ausgewirkt. Ich habe die Handlung der Story genau verfolgt und war einfach begeistert wie komplex das alles war und mein Respekt geht an die Autorin, denn die Umsatzung ist einfach richtig genial gelungen!

Abschließend kann ich jedem das Buch empfehlen, da es sich definitiv lohnt es zu lesen. Abschrecken lassen sollte man sich wegen der komplexen Handlung etc. nicht, denn genau deshalb wurde die Story rund um Clara perfekt und hat mir persönlich sehr gefallen. Der Autorin ist hier eine sehr wunderbare Story gelungen die ich sehr mag. Deshalb bekommt das Buch 5 von 5 Diamanten.

Kommentare:

  1. Huhu Benny,

    schöne Rezension :) <3

    xoxo Mii

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy Benny,

    mich konnte dieses Buch leider überhaupt nicht begeistern :/
    Ich fand die Protagonistin einfach nur nervig und verstörend, besonders ihre Obsession für Kian o.O

    Auch das Ende war nicht meins...Aber so unterschiedlich sind die Meinungen und Geschmäcker - und das ist gut so! :)

    Ich lass´ dann mal frech meinen Link und liebste Sonntagsgrüße da, Mary
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/04/without-worlds.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Mir gefällt dein Blog richtig gut, den nehme ich doch gleich mal in meinen Blogroll auf :)

      Löschen